Die Machbarkeit von Agrophotovoltaik wird demonstriert

Modellprojekt APV-RESOLA

Die neuartige Systemtechnologie der Agrophotovoltaik ermöglicht eine landwirtschaftliche Nutzung unter speziell zu diesem Zweck entwickelten PV-Anlagen. Diese ressourceneffiziente Doppelnutzung von landwirtschaftlichen Flächen soll die Flächenkonkurrenz von landwirtschaftlicher Nutzung und Energieversorgung abmildern. In Zukunft könnte durch APV zum einen der Flächenverbrauch minimiert werden, so dass der Nutzungskonflikt zwischen Energie- und Landwirtschaft durch eine harmonische Doppelnutzung der Flächen entschärft wird. Zum anderen kann, da APV-Projekte vornehmlich dezentral durch Landwirte, Gemeinden und kleine und mittelständische Unternehmen ins Leben gerufen werden, die Wertschöpfung in der Region und die ländliche Entwicklung gefördert werden. Für die Landwirtschaft können zudem neue, ökonomisch tragfähige Bewirtschaftungsmöglichkeiten und Betriebszweige aufgezeigt werden.

15-04-08_APV-Grafik_D.png

Um dieses Ziel zu erreichen, entwickelt das Verbundvorhaben APV-RESOLA (Agrophotovoltaik-Ressourceneffiziente Landnutzung) eine Agrophotovoltaik-Anlage und erprobt diese unter Realbedingungen. Ziel ist die technische Optimierung der APV-Anlage für einen maximalen PV-Ertrag bei gleichzeitig minimaler Beeinträchtigung des Pflanzenwachstums. Schließlich erfolgt die Erstellung eines Energie- und Wirtschaftlichkeitskonzeptes für die Planung von APV-Anlagen.

Projektziele und Wirkungskette

Graphik Ziele und Wirkungskette.png

Unsere Projektziele sind in übergeordnete und untergeordnete Ziele unterteilt und orientieren sich entlang unserer Wirkungskette. Die Wirkungskette ist wie folgt untergliedert: Input -> Output -> Outcome -> Impact
Auf der Input-Ebene werden bestimmte Arbeitspakete erarbeitet. Untergeordnetes Ziel ist hier beispielsweise die Entwicklung eines Blitzschutzkonzepts für den Teststand. Der Input bzw. das Arbeitspaket trägt dann zum Output bei, in diesem Fall die Fertigstellung des Arbeitsschwerpunkts Technik. Insgesamt forschen wir an fünf Arbeitsschwerpunkten: Technik, Energiewirtschaft, Agrarwirtschaft, Umwelt/Biodiversität sowie Gesellschaft. Alle Outputs gemeinsam leisten einen Beitrag zum Outcome: die Entwicklung eines marktreifen APV-Produktes für den Acker- und Gemüsebau. Das Produkt „APV-Anlage“ sowie die begleitenden politischen und sozialen Innovationen, wie etwa neuartige Genehmigungsverfahren auf kommunaler Ebene oder veränderte Prozesse eines landwirtschaftlichen Betriebs, leisten schließlich einen Beitrag zum übergeordneten Ziel: einen möglichst hohen Impact (=Wirkung) auf den ressourcenschonenden Umgang mit unseren kostbaren Ackerböden in Deutschland zu haben. Die APV-Systemtechnik wird derzeit politisch weder reguliert noch gefördert. Da im Bereich der EE jedoch eine Regulierung und Förderung (egal ob bei herkömmlichen PV-FFA oder Windkraftanlagen) unabdingbar ist, plädiert die Innovationsgruppe für ein sogenanntes „Level-Playing-Field“, in dem allen Technologien die gleiche Chance für Markteinführung und Weiterentwicklung gegeben wird. Ein wichtiges übergeordnetes Ziel ist deshalb auch die Veröffentlichung eines APV-Innovationskonzepts, in dem Leitfäden erläutern, wie die Verbreitung der APV-Systemtechnik gewährleistet werden kann.

Projektstand

Nach der feierlichen Eröffnung der Anlage in Heggelbach stehen jetzt die agrarwissenschaftlichen Messungen und Untersuchungen im Mittelpunkt der Forschungsarbeit.

Meilensteine 2015

19.03.2015
Kick-off Meeting

APV-RESOLA Forschungsverbund in Freiburg

15.04.2015
Kick-off Meeting

APV-RESOLA Innovationsgruppe in Bonn

13.10.2015
Erste Anhörung zum Bebauungsplan der APV-Forschungsanlage

im Gemeinderat Herdwangen-Schönach

21.10.2015
Bürgerinformationsveranstaltung
28.10.2015
Bürgerwerkstatt
12.11.2015
Projektbeiratstreffen

erstes APV-RESOLA Projektbeiratstreffen in Freiburg

Meilensteine 2016

Februar 2016
Projekthomepage

Launch der APV-RESOLA-Projekthomepage

April 2016
Bebauungsplan

Beschluss zum Bebauungsplan und Baugenehmigung

Juli 2016
APV-Forschungsanlage

Fertigstellung der APV-Forschungsanlage

18.09.2016
Eröffnungsfeier

Eröffnung der APV-Forschungsanlage Gemüse und Ackerbau

Oktober 2016
Kurzvideo

Einstellung des ersten APV-Kurzvideos auf der Projekthomepage (Zeitraffervideo der APV-Anlageninstallation)

November 2016
Projektbeirat

zweites APV-RESOLA Projektbeiratstreffen

Meilensteine 2017

April 2017
APV-RESOLA-Forschungsverbund

zweites Treffen des APV-RESOLA-Forschungsverbundes als Zwischenevaluation

Juli 2017
Erste Ernte

unterhalb der APV-Forschungsanlage

November 2017
Meilensteine

APV-Expertenworkshop, drittes APV-RESOLA-Projektbeiratstreffen sowie zweite Bürgerwerkstatt

November 2017
Weiterbildung

Innovationsgruppen-Seminar und DLG-Akademie-Exkursion

Meilensteine 2018

Mai 2018
Innovationskonzept

Fertigstellung des APV-Innovationskonzepts

Juli 2018
Zweite Ernte

unterhalb der APV-Forschungsanlage

November 2018
Projektbeirat

viertes APV-RESOLA Projektbeiratstreffen

Meilensteine 2019

März 2019
Forschung

Ende der Forschungsphase

Mai 2019
Projektbeirat

Projektabschlusstreffen und fünftes APV-RESOLA Projektbeiratstreffen

Juni 2019
Endbericht

Endbericht zum gesamten Forschungsbericht an PTJ/BMBF

Ab 2020

2020
Forschung

Verwertung der Forschungsergebnisse

2020
Institutionalisierung

 der Forschungsergebnisse